Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

 

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

 

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Download of software

Download Installer for updated SN10B demonstration program (Windows
only, Win95 and later, including 64-bit Windows) Demo 2.40 Also useful for
checking your NDB files and airspace on the PC.

The downloads below include both software utilities that run on your PC
(such as PC-Link and the Software-Load utilities), and the updates to the
actual SN10 software in your glider. To prepare your PC for use with an SN10:
Download the appropriate installer below to your PC,
Run the installer program on your PC.
Download Unified Windows Installer for SN10 and SN10B software
and utilities, for Win95 and later, including 64-bit Windows (not for
DOS or Win 3.1) Installer version 2.40
Download ZIP of all SN10 and SN10B software (for manual installation
on 64-bit Windows or other OS) ZIP collection

Please install this software into your PC’s C:\SN10 folder. Its OK to install both
SN10 and SN10B software in this folder.
If you accidentally load the SN10B software into an SN10 (or the SN10
software into an SN10B):
your SN10 screen will be blank
❷ your SN10 will sound an audio SOS
(dot-dot-dot-dash-dash-dash-dot-dot-dot)
❸ you will need to load the correct software before you can use the SN10
The SN10 will wait for the new software after it beeps SOS.

download software here

Notable features of version 2.47 (20-June-2020)
  • BugFix: L/D page back-calculation of MC from desired cruise
  • BugFix: Points starting with character with umlaut (entry, sort order)
  • Fix ancient Volkslogger/CAI dates; 2nd GPS epoch ended April 6, 2019
    Current (corrected) dates will be reported in SN10’s flight log.
  • Internal updates to support SN10C
Notable features of version 2.48×1 (31-October-2020)
  • Bugfix: Don’t show USB page when no SN10-USB adapter installed on LAN
Notable features of version 2.45 (29-April-2019)
  • BugFix: L/D page back-calculation of MC from desired cruise
  • BugFix: Points starting with character with umlaut (entry, sort order)
  • Fix ancient Volkslogger/CAI dates; 2nd GPS epoch ended April 6, 2019
    Current (corrected) dates will be reported in SN10’s flight log.
  • Internal updates to support SN10C
Notable features of version 2.46 (7-July-2019)
  • FLARM New: SN10 START writes PEV into attached FLARM’s IGC log file.
  • FLARM fix: correct number of points in IGC task declaration
  • Bugfix: point deletion bug (broken in v2.43)
  • Bugfix: clear wind arrow in climb (unless “Show arrows in climb” set)
  • Internal updates to support SN10C
Notable features of version 2.43 (30-March-2018)
  • Demo shows NDB database file parse errors in nice dialog
  • Add “CheckNDBfile” to Windows Start Menu (check your NDB in C:\SN10)
  • PClink and DBC support slightly more map data in NDB database
  • Improve GPS warning messages (fewer spurious warnings)
  • correct German-language GPS warning text
Notable features of version 2.44 (14-Jul-2018)
  • BugFix: repeated “No GPS Navigation” warning (diagnostics)
  • FLARM: Don’t try to declare more than 8 TPs (plus Start and Finish)
Notable features of version 2.41 (11-July-2016)
  • For OLC pilots: During an AAT task, points not already marked achieved
    can be updated, and you can add areas, without resetting the task.
    You still need to switch to “Setup” mode to change AAT points.
  • Added polars: Arcus, ASH-30, ASW-15
  • for ancient buggy Volksloggers/CAI20, correct 1995.. dates in SN10 log
  • PDA support adds output: task (to support XCsoar/TopHat), sigma
  • To resend task to PDA, press ENTER with cursor on remaining distance
  • PClink, DBC32 and USB gadget handle too-long comments in NDB files
  • Fix old “sometimes doesn’t restart after software load” bug
    • Includes latest (May-2016) USB-adapter HEX file ILECUSBA.HEX
      Update your USB adapter software to get these improvements:
      – too long comments in NDB files don’t cause errors
      – more reliable reporting of USB stick disk label
      – Better error message loading NDB file too large for selected site
      – Bugfix: SN10 flight recorder: output events in correct order when log passes through UTC midnight.
      – Additional airspace types accepted in AIRPAR32
Notable features of version 2.42 (24-May-2017)
  • MC extended help: Show still-air SpeedToFly and L/D
  • FLARM: Improved error messages, report new FLARM firmware version
  • FLARM: Dataport spec 7.07 (firmware v6.07) compatibility (minor fix)
  • FLARM: Note: SN10 does not display FLARM alert zone notifications!
  • Altitude extended help: Add approx %power available at density altitude
Notable features of version 2.40 (3-Nov-2014)

Initial airspace-warning feature with following notes:

FOR BEST RESULTS: airspace data in NDB files should be regenerated using
AIRPAR32 from 2.40. John Leibacher has already regenerated airspace in all
NDB files on the WWTPX. Output from the new AIRPAR32 is compatible with
older SN10 software.

Enable airspace warnings on the “SN10 Options 1” page
You will be warned regardless of altitude (even if you can overfly or underfly the airspace)

If there are multiple airspaces you would touch, you may only get a warning for
one of them.

Airspace warnings will not repeat until 2 minutes have passed, and will repeat
until your trajectory does not enter the airspace.

If you fly parallel to an airspace boundary, you will not get a warning until you
turn towards the airspace, and YOU MAY NEVER GET A WARNING if you turn and quickly cross the boundary…

Airspace warnings display the airspace name with altitude floor and ceiling,
for example:

!! Airspace !!
!! Warning !!

R4811 0800-1
5.8 ahead
Alt: surface
to FL180
ENTER for map…

ALL AIRSPACE IN THE DATABASE WILL GENERATE WARNINGS. If it is drawn on the moving map, it will generate a warning if you approach it. If you do not want warnings for airspace like MOAs, don’t include them (set INCLUDE=NO in the TNP file) or disable SN10 warnings.

Once you clear an airspace warning, there is no way to get it back!

Make sure you read the warning before you press HELP or ENTER.
If you prepare your own airspace or NDB files, please see MAPHELP.TXT for
help using AIRPAR32 (MAPHELP.TXT is available from your Start Menu, under ILEC SN10 utilities help).

If you encounter ANY problems or quirks, please send me:

  • a description of the issue
  • the flight-log from your SN10 (not a different logger!)
  • the NDB file you were using
  • if possible, the TNP airspace file used to generate the NDB

Incorrect clubmode HELP fixed: Note that in club mode, alternates on
moving map calculate glide to arrive at setting ARV AGL, not 150m AGL.

Limit frequency of FLARM error messages to avoid blocking SN10 use
Reduce annoying warnings (FLARM errors, USB gadget startup delays)
Demo program bugfix: Again runs properly on Windows XP (SP2 or later)

AirPar32 Improvements: Supports airspace warnings, faster map drawing

DBC32 now warns of confusing almost-duplicate-names (41Start, 42Start)

Notable features of version 2.39 (19-April-2014)
  • Bugfix: Startup problem in SN10 2nd seat display (SN10B slave was OK)
  • Minor startup diagnostic improvements
  • Demo program bugfix: custom page: workaround MSVC 2012 C++ changes
  • Demo program bugfix: AAT: workaround MSVC 2012 C++ changes
Notable features of version 2.38 (16-May-2013)

FLARM enhancements:

  • task declaration more reliable (FLARM accepts max 8 turnpoints!)
  • task declaration more reliable (FLARM accepts max 8 turnpoints!)
  • displays FLARM progress messages (PFLAQ: IGC file dump, etc)
  • force protocol version 6

Note: ignores PCAS messages for now

  • Important serial improvements to reduce GPS and FLARM data loss
  • Further internal improvements (free up space for future features)
Notable features of version 2.37 (6-September-2012)
  • small wind arrow on moving map (SN10B only, sorry)
  • minimize/reduce/auto-clear annoying warnings (GPS, FLARM, cylinder start)
  • 64-bit-Windows-capable single (SN10 and SN10B) installer (not for DOS)
  • Updated 64-bit-Windows-capable demo program with new installer
  • Many internal improvements (free up space for future features)
Notable features of version 2.36 (30-April-2010)
  • Includes IGC-style flight-log validation DLL IGC-IEC.DLL
  • Includes latest (August 2010) USB-adapter HEX file ILECUSBA.HEX
  • Update your USB adapter software to get these improvements:
  • ignore DOS ctrl-Z characters
  • only one message if you use a memory stick needing too much power

FLARM improvements:

  • Auto-Clears FLARM collision warning page when the threat disappears
  • Echo FLARM errors to SN10 screen
  • Suppress spurious “FLARM configuration” warnings during flight
  • DBC reports extremities of points in area (in -v verbose mode)
  • Add VALIEC32 32-bit SN10 flight-record file-validation program
Notable features of version 2.35 (11-March-2010)
  • New FLARM support (enable on “SN10 Options 2” page):
  • FLARM collision warning page (pops up graphic for collision warning)
  • FLARM neighbors moving map display page
  • declare SN10 task into FLARM
  • AAT workload reduction features. On the moving map page, ONLY when in
  • AAT mode (switch to “A”), and ONLY when the cursor is on one of the four
    control fields at lower left:

Extended HELP shows stats for the remaining task, so there’s no page
 switching to see how an adjustment affects

  • the ETF and amount over and under. Press HELP on any of
  • the four control fields at lower left, and you’ll see this:

With the cursor on one of the four control fields at lower left, press
ENTER to snap the next AAT turnpoint to the point on the current
courseline (from leg start through your location), half way from your
current location to the back of AAT area.

  • If this would result in a point not in the area it just beeps.
  • After snapping the TP, the task is recomputed and the stats message above is automatically displayed.
  • Add Discus 2c 18-meter polar
  • Formatting improvements (leading “:” on minutes time in many locations)
  • Bugfix: Start and Finish lines (and sectors) stay oriented w/respect to the nominal AAT area centers, not the dragged turnpoint location…
  • Bugfix: ENTER on the scroll arrows while in AAT-drag mode does not re-center map; now it snaps the turnpoint location as above
  • DBparse bugfix (for USB adapter only, does not affect SN10 software)
  • NOTE: FP traps enabled for 2.35 production release
Notable features of version 2.34 (21-September-2009)
  • Dark LCD bug fixed (temperature-contrast adjust bug of Jan 2009)
  • USB adapter bug fixes and improvements (progress messages etc)
  • Suppress diagnostics which could interfere with PDA/FLARM (USB, NSP)
  • DBC/DBC32 and PClink NDB checkers now flag duplicate-name turnpoints
  • Note: Duplicates are NOT currently flagged when NDB loaded into SN10
Notable features of version 2.33 (29-June-2009)
  • USB-adapter support for log file save, NDB file load, and SN10 software load
  • Now supports up to 6 AAT areas
  • NMEA baud rate selectable (4800 or 19200) for FLARM/PDA support
  • 2kb NMEA support in SL (software load) and Pclink
  • “Software Load…” on screen during software update
  • Many optimizations for speed and code-size (room for next feature)
  • BugFix: serial port now properly initialized on cold-start
  • Prevent accidental creation of database points with blank names
  • Memory map changes for diagnostics (OS stack pool at fixed location)

Pb-Battery-Booster

Dieses kleine Gadget ist ein sogenannter Step-Up-Regler. Den verwandten Step-Down-Regler kennen die meisten als Ladegeräte für Mobiltelefone an einer 12V Buchse im Auto.
Hier jedoch wird an einer Bleibatterie, mit allmählich geringer werdenden Spannung, wieder eine hohe und lange konstant bleibende Spannung zur Verfügung gestellt. Und das auch noch extrem schnell bei Spannungseinbrüchen.
Ein Beispiel: Ein ganzer Tag Schulbetrieb mit einem Doppelsitzer mit Variometer, Flarm und Funkgerät. Am Späten Nachmittag ist ein Flugschüler an der Position und möchte zur Landung melden. Er drückt die Sprechtaste, aber nichts funktioniert mehr. Die erhöhte Stromaufnahme des Funkgeräts lässt die Spannung des Systems zusammen brechen und alle Verbraucher schalten ab. Hier kann der Pb-Battery-Booster blitzschnell starten und aus der Restenergie, die noch reichlich im Bleiakku enthalten ist, eine stabile Spannung von 12,5 Volt zur Verfügung stellen. Sobald die Sprechtaste wieder losgelassen wird schaltet der Booster ab. Fällt die Spannung dauerhaft unter 11,8 Volt, so bleibt der Booster dauerhaft an.
Der Eigenverbrauch des Boosters fällt nicht ins Gewicht. Er hat einen extrem guten Wirkungsgrad von xx%.  Somit ist die Charakteristik einer Bleibatterie ähnlich der einer Lithium-Eisen-Phospaht Batterie. Lange Zeit einen konstante Spannung. Die Kapazität des Akkus ist optimal ausgenutzt. Der Akku muss aber danach mit einem hochwertigen, temperaturüberwachenden Ladegerät geladen werden. Nur somit bleibt die Lebensdauer des Akkus erhalten.

MCU3 Motor Controller

The MCU3 is the latest version of ILEC motor controllers. The simple and precise visualisation of information regarding the motorsystem was in our focus. It was a customer requirement to have information on the display in plain text. In addition to that, a graphic display offers the possibility to have a analogue presentation of values next to their digital values. For example RPM and coolant temperature.  Operating conditions can be realized in an instant.

A further feature ist the electronic ignition test. We have the opinion that this switch is obsolete and we needed the space.  All errors, quickly cleared by the pilot, now can be read again in our error log. Also a error log file saved to the SD card can now be sent to ILEC via email for upfront analysis. That possibility saves time during analysis.

The calibration of the fuel indicator and entering values of a wing tank is much more confortable now. Further inventions will follow.

With the MCU3 we have entered a new dimension of electronic parts to be able to build a smaller device. The picture shows a first prototype. So please apologise the look. We make it beautiful till start of production.

MCU3 Bediengerät

Das MCU3 stellt die neueste Version von ILEC Bediengeräten dar. Wir hatten bei der Entwicklung vor allem die einfache und präzise Darstellung von Informationen über das Motorsystem im Fokus. Viele Kunden hatten sich eine Darstellung von Informationen in Klartext gewünscht. Darüber hinaus bietet ein Grafik Display auch die Möglichkeit von analogen Anzeigen, wie hier der Drehzahl und Temperatur, zusätzlich zum Zahlenwert. Das macht Betriebszustände schneller erfassbar.

Eine weitere Funktion ist ein elektronischer Zündkreistest, da wir den zusätzlichen Schalter für überflüssig hielten und natürlich Platz brauchten. Weiterhin hat der Pilot jetzt noch die Möglichkeit die meist schnell “weggedrückten” Fehler im Fehler-Log nochmal nachzublättern und in Ruhe zu lesen. Auch kann eine Log-Datei mit aufgetretenen Fehlern per SD-Karte entnommen und per Email an ILEC gesendet werden, um eine Vorabanalyse von etwaigen Problemen zu erhalten. Das spart viel Zeit bei einer Fehlersuche.

Eine Tankgeberkalibrierung und die Eingabe des Inhalts eines Flügeltanks ist viel bequemer geworden. Weitere Neuerungen folgen noch.

Weiterhin haben wir mit dem MCU3 auch eine neue Dimension von Bauteilgrößen beschritten um damit das ganze Gerät kleiner bauen zu können. Das Bild stellt einen der ersten Prototypen dar. Wir machen das noch “hübsch”.

Ilec SN10B Sailplane Computer The SN10B is the easiest to use sailplane computer available. This simplicity means more time looking out of the cockpit, for faster and safer soaring. The SN10B represents the state of the art in variometer and computer functions for sailplanes. It contains extremely accurate sensors for variometer, airspeed, altimeter, and G load, plus an optional GPS satellite navigation receiver. These provide complete variometer functions and show your choice of variometer indications on the external meters plus audio. The SN10B provides a wide range of flight planning and analysis functions. A built-in turnpoint library eases task planning. Continuous estimation of time and altitude required to complete the task provides superb task progress tracking with little effort from the pilot. For turn-area tasks, the pilot can ask the SN10B what-if questions to determine the best task for the time remaining. A simple glideslope presentation, coupled with an accurate digital altimeter, allows final glide monitoring without arithmetic. Final glides around turnpoints are automatically calculated with no pilot effort required. The SN10B’s unique thermal heightband graph allows easy monitoring of lift conditions through the day and eases time-to-leave-this-thermal decisions. Automated estimation of wind strength and direction allows better end-of-task planning and final glides around turnpoints without extra effort by the pilot.

Manuals

SN10 Sailplane Computer

SN10 USB Adaptor

SN10B: Key Benefits

  • Altitude-compensated ILEC-variometer system with your choice of audio and meter presentations.
  • Moving map showing task, airspace boundaries, and alternate landing fields.
  • Club Mode for super-easy operation – navigation and final glide home or to an alternate.
  • Fast and accurate wind estimation
  • Easy task entry, task problem solving, and task changing during flight (including turn-area tasks)
  • Huge Database of airfields and turning points loaded from your PC.
  • Easy Final Glides around turnpoints without additional work.
  • Integrated G-meter.
  • Exclusive Thermal Height-Band Display.
  • Instant on screen Help for all information and settings.
  • Integral local area network for future options.
  • Optional Remote Control Unit makes operation effortless (no reaching for the panel).
  • Comprehensive flight statistics.
  • RS-232 interface for easy data transfer to/from PC or GPS.
  • Easy Software updates (for new features) using your PC or notebook.
  • Your choice of units for speed, altitude, pressure, water load, temperature, etc.
  • Built-in polars for all common sailplanes, or add your own custom polars.
  • Choice of Audio style to suit your preference.
  • Two-Seat option for dual screens and controls.
  • No loss of information when computer is turned off (switch batteries in flight without problems).
  • All ILEC products come with a 2 year warranty.

SN10B Remote Control

Das SN10B ist wohl der am einfachsten zu bedienende Segelflugcomputer.
Gerade die einfache Bedienung gibt dem Piloten mehr Freiraum zur
Luftraumbeobachtung und ermöglicht damit ein schnelleres und sichereres
Fliegen.
Das SN10B ist die Spitzentechnologie unter den Variometern und den
Segelflugcomputern. Es verfügt über äußerst genaue Sensoren für das
Variometer, die Fluggeschwindigkeit, den Höhenmesser und die G-Belastung.
Ein GPS-Empfänger kann optional angeschlossen werden. Es stellt Ihnen eine
Vielzahl von Variometerfunktionen zur Verfügung und ermöglicht Ihnen Ihre
Wahl der Anzeige auf der Rundanzeige und der Akustik.
Weiterhin bietet das SN10B viele Flugplanungs- und Analysefunktionen. Die
unkomplizierte Nutzung der Datenbank macht die Aufgabenplanung extrem
einfach und selbst das Aus-arbeiten von alternativen Aufgaben in der Luft ist
überhaupt kein Problem. Die kontinuierliche Berechnung der benötigten Zeit
und Höhe zur Vollendung der Aufgabe erlaubt auf einen Blick die
Abschätzung, ob Sie sich noch innerhalb Ihres Zeitplanes befinden.
Die einfache Gleitpfaddarstellung erlaubt zusammen mit dem genauen
Höhenmesser einen Endanflug ohne jede Berechnung des Piloten.
Die Aufwindbedingungen der letzten drei Aufwinde werden vom SN10B auf
dem Höhenband-graphen dargestellt. Dies hilft sowohl beim Zentrieren des
Aufwindes als auch bei der Entscheidung, wann der entsprechende Aufwind
zu verlassen ist.
Die automatische Windberechnung nach Richtung und Stärke ermöglicht
den Endanflug um Wendepunkte ohne zusätzliche Arbeit für den Piloten.

Handbücher

SN10 Segelflugrechner

SN10 USB Adapter

SN10B: Wesentliche Merkmale

 

  • Höhenkompensiertes ILEC-Variometersystem mit Ihrer Wahl der Anzeige.
  • Automatische Windberechnung nach Richtung und Stärke in den unterschiedlichen Flughöhen.
  • Optionales GPS, oder Kopplung an Ihr GPS oder GPS-Datenlogger (NMEA-Schnittstelle).
  • Einfache Flugplanungs – und Analysefunktionen auch während des Fluges verfügbar.
  • Große Datenbasis von Flugplätzen und Wendepunkten.
  • Endanflugberechnung um Wendepunkte ohne zusätzliche Arbeit.
  • Exklusive Thermikhöhenbandanzeige.
  • Flugdaten Logger (IGC format)
  • Sofortige Hilfe für alle Funktionen verfügbar.
  • Durch internes Netzwerk beliebig erweiterbar für zukünftige Optionen.
  • Optionale Fernsteuerung erleichtert Bedienung bei weit entferntem Instrumentenbrett
  • RS-232 Schnittstelle zum Datenaustausch mit PC oder GPS.
  • Einfaches Software-Update vom eigenen PC oder am NoteBook.
  • Ihre Wahl der verwendeten Einheiten für Geschwindigkeit, Höhe, Druck, Wasserballast…
  • Eingebaute Polaren für alle gängigen Flugzeuge oder geben Sie Ihre eigene benutzerdefinierte Polare ein.
  • Wählen Sie eine akustische Anzeige nach Ihrem Geschmack.
  • Doppelsitzerzweitgerät verfügbar.
  • Kein Informationsverlust wenn der Computer ausgeschaltet wird (Batterien können im Flug ohne Probleme umgeschaltet werden).
  • 2 Jahre Garantie auf alle ILEC Produkte.

SN10B Fernbedienung

Hier finden Sie eine Liste unsererer Produkte:

 

 

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Produkten?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Kontakt

Motor controls for Alexander Schleicher

Motor controls for Schempp-Hirth

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Here is a list of our products:

 

 

Do you have questions about the individual products?
We will be happy to help you.

Contact

Product description coming soon.

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.

Product description coming soon.

Manuals

Flight Manual ASH25 (german)

Operation Manual ASH25 (german)

 

Product description coming soon.

For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

 

Breif description ASW24 (german)

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Here is a list of our products:

 

ASW22                                                                                           
ASW24 (TAZ)                                                                              
ASW28                                                                                           
ASK21                                                                                      
ASH25 (TAZ)                                                                                
ASH25                                                                     
ASH26                                                                                                                          
ASH26-2                                                                                                               
ASG29E                                                                                       
ASH31 (80mm)                                                                         

 

Do you have questions about the individual products?
We will be happy to help you.

Contact

Product description coming soon.

Product description coming soon.

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Here is a list of our products:

 

Turbo 02, 03, 04                                                                                                           
Turbo tank display (analog and digital)                                                                  
Overvoltage protection                                                                                                
Discus (80mm)                                                                                                             
Nimbus (80mm)                                                                                                            
Ventus (80mm)                                                                                                              
TB-BB (control unit)                                                                                                    

 

Do you have questions about the individual products?
We will be happy to help you.

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

These are the very famous ILEC TE probes. Due to the special design of these probes, they offer excellent compensation combined with high insensitivity to sideslip. This feature of the TE-probe is especially important during thermalling, where a small sideslip is nearly unavoidable. The use of TE-Probes for total energy compensation is superior to the usage of membrane systems or electronically compensation, because the latter two methods strongly depend on the accurate measurement of the static pressure. Static measurement is in nearly all aircraft a serious (unsolved) problem, especially in case of sideslip.

Our Probes are made out of a very durable aluminum alloy with a golden anodized surface to protect against corrosion. Due to the low weight, the tendency of our probe to oscillate is less compared to brass or steel probes.
Each probe consists of three parts: the sensing head with its two holes, the tube and the mount with O-ring sealing. The mount is available in 6mm and 8mm diameter.

ILEC-TE Total energy probe, Fuselage mounting:

Probe for fuselage with a app. 350mm length
connecting diameter 6mm or 8mm
golden galvanised
order numbers:
100021: 6mm probe fuselage (350mm)
100022: 8mm probe fuselage (350mm)

Probe for tail fin with app. 500mm length
connecting diameter 6mm or 8mm
golden, blue, red or black galvanised
order numbers:
100020: 6mm probe tail fin (500mm) – please tell us your desired color
100019: 8mm probe tail fin (500mm) – please tell us your desired color

Extended probe for tail fin with app. 900mm length
connecting diameter only 8mm
golden, blue, red or black galvanised
order numbers:
100023: 8mm probe tail fin (900mm) – please tell us your desired color

Mounting adaptor for all probes
receptacle diameter 6mm or 8mm
brass app. 90mm long with tube connector 5mm
order numbers:
100024-6: 6mm receptacle diameter
100024-8: 8mm receptacle diameter

The probe is simply installed by pushing it into the opening. The O-ring seals, putting tape around the mount is not necessary. After landing, the probe is pulled out and stored at a safe place. You can choose between three standard types: an approx. 500mm long horizontal tube for tail fin mount , an approx. 350mm long vertical tube to be installed at least 1000mm behind the rear edge of the wing for fuselage mount. – These probes can be delivered with 6mm and 8mm diameter connector and include the two-hole sensing head. – An extra long probe with 900mm length is available for tail fin mount on planes with very tall tail fin like open class gliders. This extra long probe can only be delivered with 8mm connector due to stability reasons.

Installing a ILEC TEK-Probe

 

Mounting the probe to the glider: Usually, on newer planes, a brass tube with 6mm or 8mm diameter is laminated either into the tail fin or the fuselage to support the probe. When there’s no such support, ILEC offers such assembly adaptors with 8mm diameter and connector for the hose to laminate into the plane.

Maintenance of the probe: It is recomended to grease the connector slightly, e.g. with Vaseline© Before insertion of the probe make sure the edge of the assembly adaptor is rounded. Otherwise the O-ring easily can be cut and destroyed. The inner of the assembly adaptor is supposed to be clean and smooth, eventually to be reworked with a 6mm or 8mm reamer (tolerance H7).

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

ILEC FINAL GLIDE COMPUTER GPS – ASR

About this manual
This manual should be added to the accompanying manual of the SB-8. That one should be held in the file of the aircraft into which the whole system is installed. This way it will be available to every pilot who wants to know how the system wor
ks and how to use it. The general chapters of the SB-8 manual about installation, cabling, etc. have of course their validity also for this instrument.
This manual is regularly updated. It applies to instruments with the serial numbers defined below, at any rate to the instrument it has been delivered with.
This instrument applies to instruments of the GPS-ASR model.
State : February 1994

Product description coming soon.

For more information please contact us.

 

Contact

Ilec SN10B Sailplane Computer The SN10B is the easiest to use sailplane computer available. This simplicity means more time looking out of the cockpit, for faster and safer soaring. The SN10B represents the state of the art in variometer and computer functions for sailplanes. It contains extremely accurate sensors for variometer, airspeed, altimeter, and G load, plus an optional GPS satellite navigation receiver. These provide complete variometer functions and show your choice of variometer indications on the external meters plus audio. The SN10B provides a wide range of flight planning and analysis functions. A built-in turnpoint library eases task planning. Continuous estimation of time and altitude required to complete the task provides superb task progress tracking with little effort from the pilot. For turn-area tasks, the pilot can ask the SN10B what-if questions to determine the best task for the time remaining. A simple glideslope presentation, coupled with an accurate digital altimeter, allows final glide monitoring without arithmetic. Final glides around turnpoints are automatically calculated with no pilot effort required. The SN10B’s unique thermal heightband graph allows easy monitoring of lift conditions through the day and eases time-to-leave-this-thermal decisions. Automated estimation of wind strength and direction allows better end-of-task planning and final glides around turnpoints without extra effort by the pilot.

DOWNLOAD

SN10B: Key Benefits

  • Altitude-compensated ILEC-variometer system with your choice of audio and meter presentations.
  • Moving map showing task, airspace boundaries, and alternate landing fields.
  • Club Mode for super-easy operation – navigation and final glide home or to an alternate.
  • Fast and accurate wind estimation
  • Easy task entry, task problem solving, and task changing during flight (including turn-area tasks)
  • Huge Database of airfields and turning points loaded from your PC.
  • Easy Final Glides around turnpoints without additional work.
  • Integrated G-meter.
  • Exclusive Thermal Height-Band Display.
  • Instant on screen Help for all information and settings.
  • Integral local area network for future options.
  • Optional Remote Control Unit makes operation effortless (no reaching for the panel).
  • Comprehensive flight statistics.
  • RS-232 interface for easy data transfer to/from PC or GPS.
  • Easy Software updates (for new features) using your PC or notebook.
  • Your choice of units for speed, altitude, pressure, water load, temperature, etc.
  • Built-in polars for all common sailplanes, or add your own custom polars.
  • Choice of Audio style to suit your preference.
  • Two-Seat option for dual screens and controls.
  • No loss of information when computer is turned off (switch batteries in flight without problems).
  • All ILEC products come with a 2 year warranty.

SN10B Remote Control

The SC7 is designed where simplicity and ease of operation are important, for pilots who require a high quality instrument with good performance at a reasonable price, and who do not require complex speed to fly or final glide computations.

The SC-7 is based on the thousandfold tried and tested SB-7. Using modern microprocessor technology, the SC-7 continuously shows the average climb rate. In addition, it shows the battery condition as well as the outside air temperature. The brightness of the LED-Indication is automatically adjusted to the daylight intensity. The audio indication is intermittent during climb. The constant tone during descent can be switched off using the muting-switch.

 

DOWNLOAD

SC-7 Key Benefits:

  • No flask needed
  • Fits in standard 80 mm cut-out
  • Needs battery and TE probe connections only
  • Reverse polarity protected
  • Response: Climb (1 second) and Cruise (3 seconds)
  • Integral two tone audio with adjustable volume
  • Sink signal may be switched off so that audio gives lift tone only
  • 30 second average displayed continuously
  • Battery condition indicator
  • Auxiliary connections for remote speaker and meters
  • Like all ILEC products it comes with a 2 years warranty

SB-9 Audiovariometer with emergency battery

Instruction Manual
The small audiovario SB-9 has been built as a vario with the small size (according to the 5 ¼ inch air norm) in order to save space. Current consumption is so low that the small accumulator, mounted externally on it’s back, is capable to supply the instrument with current for up to 10 hours. This way the vario can also serve as an emergency variometer, in case the onboard line should fail to supply power, apart from it’s normal service during which it is being supplied by the on board line. In contrast to a mechanical emergency vario it will deliver an acoustic signal – even in the unexpected situation of a failure of the onboard line. For the emergency accumulator to be always ready for service, it is being recharged from the onboard line permanently.
Particularities:
  • Operation normally from 12 V onboard supply line, should this fail, it can be switched to it’s own emergency accumulator.
  • Runs for about 10 hours in the emergency mode, at low volume.
  • After power consumption of about half the emergency accumulator’s capacity, the audio generator is switched off automatically (depending on volume: 1 to 3 hours running) to safeguard another 5 hours of – quiet – operation
  • When run from the onboard supply line the instrument offers 2 different types of response, the fast 1s and the 3s response. When running on it’s own accumulator, the 3s response is used.
  • The emergency accumulator is permanently charged from the onboard supply line, is therefore always charged.
  • Fits in 57 mm standard cut off. Depth behind panel is 115 mm. Weight is 500 grams. Mounting of the flask behind the instrument panel is very easy thanks to it’s small size (60 x 60 x 78 mm)

Product description coming soon.

For more information please contact us.

 

Contact

Here is a list of our products:

 

SB7                                                                                                      
SB8                                                                                                      
SB9                                                                                                      
SC7                                                                                                     
SN10                                                                                                  
ASR                                                                                                     
ASR GPS                                                                                            
RAZ (round display)                                                                       
DAZ (double display)                                                                     
Medical technology: Anomaloscope after Kamppeter            

 

Do you have questions about the individual products?
We will be happy to help you.

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Product description coming soon.
For more information please contact us.

 

 

Contact

Accessories for self launchers

 

Fire Alarm Module

Fire Alarm Module
The fire detection module has been specially developed for gliders with a retractable engine. This reliable and self-monitoring electronics provides the pilot with the necessary warning of a structural failure due to a smoldering fire or fire in the engine bay. The alarm is audible both by built-in piezo siren (about 85dB) and visually by flashing a bright red LED, which can be installed in the instrument panel.
The fire is detected by a special fire alarm cable which has been laid and fastened in the engine bay accordingly. The characteristics of the fire alarm cable and its laying determine fire detection all by itself. The module is designed for the lowest power consumption during operation and requires only 0.16mA !!! The device is protected against reverse polarity and overvoltages. Standby mode is indicated by a flashing LED. Errors in the system are also displayed.

Accessories for the SN10(B)
  • Remote Control for SN10(B)
  • Slave SN10 LCD display with controls for 2nd seat in Two-Seaters
  • GPS (12-Channel)
  • USB Adaptor for easy flight log save, turnpoint & airspace load, and SN10 software update
Accessories for the SC 7
  • McCready dials, tailored to sailplane types
  • Secondary analogue display

Here is a list of our products:

 

 

Do you have questions about the individual products?
We will be happy to help you.

Contact

Product description coming soon.

For more information please contact us.

 

Contact

Downloads of Handbooks

SB 7 Clubvariometer till S/N 5515 (german)                                                                   
SB 7 Clubvariometer S/N 5515 onwards                                                                         
SB-8 Variometer till S/N 6900 (german)                                                                             
SB-8 Variometer S/N 6900 onwards                                                                               
SB-9 Mini Variometer w. Emergency Battery                                                                       
Final Glide Computer GPS ASR                                                                                               
Final Glide Computer ASR (german)                                                                  
Polars for the SB-8                                                                                                                   
Calculate Polar settings for the SB-8 (german)                                                        
Excel Spreadsheet to calculate Polar settings for the SB-8                                              
SC-7 Variometer                                                                                                                            
SN10 Sailplane Computer                                                                                                              
SN10 USB Adaptor                                                                                                                          
Everything about TEK Probes                                                                                                      
Assembly of 900mm TEK Probes                                                                                                

Downloads of articles

 

Everything about TEK Probes (84 KB) DOWNLOAD
Glider induced errors in total energy variometry (34 MB) DOWNLOAD
Interception and pressure – Analysis of the technique of the target and dolphin flying (16.1 MB, only german) DOWNLOAD

For a PDF please click the image.

c_empty_space height=”70px”][/vc_column][/vc_row]

Dipl. ing. (FH) Christian Schindler
ILEC GMbH
Bahnhofstrasse 1
95444 Bayreuth

Contact us

captcha
I agree that my contact details and assignment for any queries are permanently stored. Note: You can revoke this consent at any time with future effect by sending an e-mail to info@ilec-gmbh.com.

Our ideas

Due to our many years of experience in the development of both hardware and software, we always want to bring optimizations and innovation to the market. We face new challenges of the market and constantly follow the state of the art.

Our focus is currently on the research and development of energy management. If you are interested or would like to have an exchange on this topic, please contact us.

We’re glad.

 

 

Contact

History of the company

The company ILEC was founded in 1981 by Jürgen Schindler and Rudolf Brözel. Initially, the offices were in their own home, later a room was rented directly at the Bayreuth airfield. Here the production of the first devices of the famous variometer SB-7 began, followed by the speed-to-fly variometer SB-8. An important element for the successful variometer was the development of the ILEC TEK probe. Almost every glider today flies with a TEK probe from ILEC. The space at the Bayreuth airfield quickly became too small and the young company moved to the Bayreuth urban area. There was room enough for further developments such as the emergency-variometer SB-9, the final glide computer ASR and the sailplane computer SN10. Today, thousands of ILEC systems are in use worldwide. Due to a serious illness, Rudolf Brözel left the company in 1994 and passed away in 1998. The company owes him important developments such as the outstanding sensor of the variometer, the TEK probe and many other innovations that have made ILEC devices so successful.

Another important line of business alongside instruments at ILEC is the development and production of engine controllers for all motor gliders of Schempp-Hirth and Schleicher. Here, the operating and control unit for the engine function is developed and manufactured in close cooperation with the manufacturers.

The until then sole managing director, Jürgen Schindler, died Easter 2011 after a serious illness. Since the beginning of 2011 the company ILEC GmbH has been continued by his son Christian Schindler, managing director and owner of the GmbH.

Current:

As you can see here, we have had an update made of our website. From now on, we are not only showing what we are currently developing and producing, but also offering information for modifications and updates of the many already sold products. Especially with motorcontrollers there is a need to present the information in a structured way. All product subpages will get content over the next month.

Have fun browsing here.

Our product portfolio

ILEC own products

To the products
For Schempp-Hirth
To the products
For Alexander-Schleicher

To the products
For Binder

To the products
For HPH

To the products
Other manufacturers

To the products

Downloads

Manuals

Software

Useful information

Many years of experience and expertise

We are the right partner for you when it comes to the topic of flying.
We look back on a wealth of experience on which you can fall back.

Contact

We are:

A well-known company under sailplane pilots, manufacturing electronic instruments for gliders since 1981 . Founded by an electrical engineer and a physicist, both deeply rooted in aviation, the company has quickly become one of the best manufacturers of electronic variometers. As a further pillar, the development and production of so-called motor control units has emerged, which today also represents the main field of activity. Now operated by the second generation, we are looking for enthusiastic characters as we are in order to continue to be successful in the market as we have been in the past.

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Kommt in Kürze

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Handbuch

Flight Manual ASG29 Es

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Kommt in Kürze

Kommt in Kürze

Handbücher

Flughandbuch ASH25

Funktionsbeschreibung ASH25

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

 

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Kurzbeschreibung ASW24

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Kommt in Kürze

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Produktbeschreibung kommt in Kürze.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kontakt

Kommt in Kürze

 

 

Handbuch

Anflugrechner GPS ASR

 

SB-9 Audiovariometer
mit Notbatterie

Handbuch Einbau
und Bedienung

Das Audiovario SB-9 wurde, um Platz zu sparen, in der kleinen 57-mm Norm gebaut. Der Stromverbrauch ist so gering, daß der kleine Akku das Gerät bis zu 10 Stunden versorgt. So dient das Vario als Notvariometer im Falle eines Bordnetzausfalls neben der normalen Funktion, bei der es aus der Bordbatterie gespeist wird. Im Gegensatz zu einem mechanischen Notvario liefert es auch in dieser Situation noch ein akustisches Signal. Damit der Notakku immer betriebsbereit ist, wird er dauernd vom Bordnetz nachgeladen.

Besonderheiten:

  • Betrieb normalerweise am 12-V Bordnetz. Sollte dieses ausfallen, kann das SB-9 auf den eigenen Notakku umgeschaltet werden.
  • Die Betriebszeit beträgt bei geringer Lautstärke ungefähr 10 Stunden..
  • Nach Verbrauch von etwa der Hälfte der Notakkukapazität wird der Tongenerator abgeschaltet, um noch etwa 5 Stunden Betrieb als Vario ohne Ton sicherzu-stellen.
  • Bei Betrieb aus dem Bordnetz verfügt das SB-9 über zwei elektronische Ausgangsfilter, das schnelle 1s- und das 3s-Filter. Bei Notbetrieb steht nur das 3s-Signal ähnlich der Anzeige eines Stauscheibenvarios zur Verfügung.
  • Der Notakku wird ständig aus dem Bordnetz nachgeladen und ist damit im Notfall immer ganz aufgeladen.
  • Einbau in den 57mm Standardausschnitt, Einbautiefe 115 mm, Gewicht 500 Gramm. Der Einbau des Ausgleichsgefäßes hinter dem Instrumentenbrett ist dank der Abmessungen von 60 x 60 x 78 mm sehr einfach

AUFGABE DIESES HANDBUCHS

Dieses Handbuch liefert alle Informationen, die der Eigentümer oder Benützer zum Verständnis der Funktionen des Gerätes, zu seinem Einbau, falls nötig zu seiner Programmierung, zu seiner Wartung und seiner Benützung im Flug benötigt. Es ist nicht nötig, dieses Handbuch intensiv durchzuarbeiten, um das Gerät benützen zu können. Es soll dem interessierten Benützer die Möglichkeit geben, sich ausführlich über das Gerät zu informieren, um den größten Nutzen aus ihm ziehen zu können. Notfalls soll man auch einmal nachschlagen können, wenn eine Frage auftaucht. Weil die Hersteller, Segelflieger, davon überzeugt si nd, dass ein gutes Handbuch wesentlich zum Nutzen für den Besitzer eines Instruments beiträgt, haben sie sehr große Mühe und viel von ihrer Erfahrung über Instrumente für die Segelfliegerei darin investiert. Der richtige Platz für das Handbuch ist in der Lebens laufakte des Flugzeugs, in dem das Gerät eingebaut ist! Nur so ist es allen Piloten, die das Gerät benützen, zugänglich. Vor dem Einbau des Gerätes und vor allem vor jedem elektrischen Anschluss muss das Kapitel “Einbau” gelesen werden, vor jedem Öffnen das Kapitel “Einstellung und Programmierung”. Kapitel 7 (“Das Variometer SB-8 im Fluge”) ist al s Anhang gedacht für den fortge schritteneren Piloten. Es ist deshalb so ausführlich, weil der darin behandelte St off in der allgemeinen Literatur über den Segelflug nicht vorkommt. Das Handbuch wird laufend überarbeitet und dam it dem neuesten Erkenntnisstand ebenso, wie eventuellen Änderungen des Gerätes angepasst. Es gilt nur ab der unten definierten Seriennummer, und auf jeden Fall für das Gerät mit dem es geliefert wurde.

Systembeschreibung

Messprinzip
Der Messwertaufnehmer ist ein von ILEC entwickelter thermischer Durchflussmesser mit Heißleiterperlen, die bei konstanter Temperatur arbeiten. Er zeichnet sich durch große Stabilität des Nullpunkts, eine sehr kurze Ansprechzeit von 5 m/sec, und große Unabhängigkeit des Eichfaktors von der Gerätetemperatur aus. Er sichert dem Gerät die hohe Präzision.

Signalaufbereitung
Das rohe Variometersignal wird, vom Sensor kommend, parallel 3 verschiedenen elektronischen Filtern zugeführt. Die Anzeige (akustisch plus visuell) kann mit Hilfe des Filterwahlschalters wahlweise auf eines der zwei folgenden Filter umgeschaltet werden: 1-Sekunden-Filter: Aktives Filter 2.0rdnung mit schneller, jedoch stark gedämpfter Anzeige. 3-Sekunden-Filter: Aktives Filter 1.0rdnung mit einem Anzeigeverhalten, das etwa demjenigen eines guten Stauscheibenvariometers entspricht. Das dritte Filter hat ein dem 1-s-Filter ähnliches Verhalten, jedoch mit einer erheblich größeren Zeitkonstanten. Es dient der Errechnung des laufenden Mittelwertes der Vertikalgeschwindigkeit (Integrator), der bei Betätigung der 30-s-Taste am eingebauten Instrument, oder permanent auf einer separaten Anzeige erscheint. Im Anhang wird das Verhalten der drei Filter ausführlich dargestellt.

Wir sind:
Ein unter Segelfliegern weithin bekanntes Unternehmen, welches seit 1981 elektronische Instrumente für Segelflugzeuge herstellt. Gegründet von einem Ingenieur der Elektrotechnik und einem Physiker, beide tief in der Fliegerei verwurzelt hat sich die Firma schnell zu einem der besten Hersteller elektronischer Variometer entwickelt. Als weiteres Standbein hat sich die Entwicklung und Herstellung so genannter Motorbediengeräte herauskristallisiert, die heute auch das Haupttätigkeitsfeld darstellt. Mittlerweile von der zweiten Generation betrieben, suchen wir ebenso enthusiastische Charaktere wie wir selbst, um auch weiterhin so erfolgreich auf dem Markt bestehen zu können.

Hier finden Sie eine Liste unsererer Produkte:

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Produkten?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Kontakt

Hier finden Sie eine Liste unsererer Produkte:

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Produkten?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Kontakt

Hier finden Sie eine Liste unserer Produkte:

SB7                                                                                                                     
SB8                                                                                                                    
SB9                                                                                                                    
SC7                                                                                                                    
SN10                                                                                                                  
ASR                                                                                                                   
ASR GPS                                                                                                           
RAZ (Rundanzeige)                                                                                        
DAZ (Doppelanzeige)                                                                                    
Medizintechnik: Anomaloskop nach Kamppeter                                    

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Produkten?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Kontakt

  1. Inhalt des Onlineangebotes

Die Ilec GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen das Unternehmen, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Unternehmens kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

  1. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten – Links, die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Unternehmens liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem das Unternehmen von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Die Ilec GmbH erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat die Ilec GmbH keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in das vom Unternehmen eingerichtete Gästebuch. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

  1. Urheber- und Kennzeichenrecht

Die Ilec GmbH ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Unternehmen selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Alle Texte, Bilder, Grafiken, Multimediadateien sowie das Layout unterliegen dem Urheberrecht und den Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Die Nutzung durch Dritte ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Ilec GmbH zulässig. Die Ilec GmbH behält sich sämtliche Rechte vor. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

  1. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Zur Abwicklung von Bestellungen und Dienstleistungen erheben und verarbeiten wir die von Ihnen erhaltenen persönlichen Daten (insbesondere Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), soweit dies zur Abwicklung und Durchführung des jeweiligen Vertrages einschließlich einer möglichen Gewährleistungsabwicklung erforderlich ist. Ebenso erfolgt eine Weitergabe an die von uns eingesetzten Dienstleister (z.B. Transporteure) nur in diesem Rahmen.

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung halten wir uns streng an die gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Unabhängig davon können Sie jederzeit Auskunft über die gespeicherten Daten, den Zweck der Speicherung und mögliche Empfänger verlangen. Weiterhin haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der personenbezogenen Daten. Ein solches Anliegen können Sie durch schriftliche Mitteilung an die Ilec GmbH, Bahnhofstraße 1, 95444 Bayreuth oder durch eine E-Mail an info@ilec-gmbh.com oder telefonisch unter der Rufnummer 0921-13733 mitteilen. Daten für Abrechnungs- und buchhalterische Zwecke sind von einer Kündigung beziehungsweise von einer Löschung nicht berührt.

  1. Cookies

Auf unseren Webseiten setzen wir sog. „Cookies“ ein. Ein Cookie ist ein von einem Web-Server erzeugter Datensatz, der auf Ihrem Rechner in einer kleinen Cookie-Datei abgelegt wird. Solche Cookies sind notwendig, um einen reibungslosen und besseren Ablauf der Benutzung der Webseite zu ermöglichen (insbesondere auch für den Einkauf im Online Shop, da der virtuelle Einkaufskorb in Form eines Cookies abgelegt werden kann). Zudem werden die Cookies zur anonymen statistischen Auswertung für die Dauer einer Sitzung verwendet. Der Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und ist nicht geeignet, Sie auf den Websites Dritter zu identifizieren.

Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass die Annahme von Cookies prinzipiell verweigert wird oder Sie vorab informiert werden, wenn ein Cookie gespeichert wird. Allerdings ist es Ihnen unter Umständen ohne Cookies nicht möglich, sämtliche Funktionen der Webseiten und des Online Shops zu nutzen. Wir verwenden IP-Adressen oder Cookies nicht, um Sie persönlich zu identifizieren.

  1. Verwendung von Google Analytics

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringenDie im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

  1. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Ilec GmbH
Bahnhofstraße 1
95444 Bayreuth
info@ilec-gmbh.com

Geschichte der Firma ILEC GmbH

Die Firma ILEC wurde 1981 von Jürgen Schindler und Rudolf Brözel gegründet. Zunächst befanden sich die Büroräume im eigenen Heim, später wurde direkt am Bayreuther Flugplatz ein Raum angemietet. Hier begann die Produktion der ersten Geräte des berühmten Variometer SB-7, gefolgt von dem Sollfahrtrechner SB-8. Ein wichtiges Element für die erfolgreichen Variometer war die Entwicklung der ILEC TEK Düse. Nahezu jedes Segelflugzeug fliegt heute mit einer TEK-Düse von ILEC. Der Raum am Bayreuther Flugplatz wurde schnell zu klein und die junge Firma zog um ins Bayreuther Stadtgebiet. Hier war Platz genug für weitere Entwicklungen wie des Notvariometers SB-9, dem Anflugrechner ASR und dem Bordrechner SN10. Inzwischen sind weltweit tausende von ILEC Systemen in Gebrauch. Aufgrund einer schweren Krankheit schied Rudolf Brözel 1994 aus der Firma aus und verstarb dann 1998. Ihm verdankt die Firma wichtige Entwicklungen wie den hervorragenden Sensor der Variometer, die TEK-Düse und viele weitere Innovationen, die ILEC Geräte so erfolgreich haben werden lassen.

Ein weiterer wichtiger Geschäftszweig neben Instrumenten bei ILEC ist die Entwicklung und Herstellung von Triebwerksbedieneinheiten für alle Motorsegler der Firmen Schempp-Hirth und Schleicher. Hier wird in enger Abstimmung mit den Herstellern das Bedien- und Steuergerät für die Motorfunktion entwickelt und hergestellt.

Der bis dahin alleinige Geschäftsführer, Jürgen Schindler, ist Ostern 2011 nach schwerer Krankheit verstorben. Seit Anfang 2011 wird die Firma ILEC GmbH von seinem Sohn Christian Schindler, Geschäftsführer und Eigentümer der GmbH, weitergeführt.

Impressum

Impressum
Haftungsausschluß
1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 Img Link:

 

Unser Ideen

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen in der Entwicklung sowohl von Hardware als auch Software möchten wir immer wieder Optimierungen und Innovation auf den Markt bringen. Wir stellen uns neuen Herausforderungen des Marktes und verfolgen den Stand der Technik ständig.

Unser Fokus liegt momentan bei der Forschung und Weiterentwicklung des Energiemanagements. Falls Sie sich dafür interessieren oder aber einen Austausch zu diesem Thema haben möchten, dann nehmen Sie mit uns einfach Kontakt auf.
Wir freuen uns.

 

Kontakt

Downloads von Artikeln

Wissenswertes über Totalenergiedüsen (100 KB) DOWNLOAD
Abfangen und Andrücken – Analyse zur Technik des Sollfahrt- und Delphinfliegen (16.1 MB)Abfangen und Andrücken – Analyse zur Technik des Sollfahrt- und Delphinfliegen (16.1 MB) DOWNLOAD
Glider induced errors in total energy variometry (34 MB, nur englisch) DOWNLOAD

Downloads von Handbücher

SB 7 Clubvariometer bis S/N 5515                                                                            
SB 7 Clubvariometer ab S/N 5515                                                                             
SB-8 Variometer bis S/N 6900                                                                                 
SB-8 Variometer ab S/N 6900                                                                                   
SB-9 Miniaturvariometer mit Notbatterie                                                              
Anflugrechner GPS ASR                                                                                                  
Anflug-und Streckenrechner ASR                                                                                    
Polaren für das SB-8                                                                                                          
Anleitung zum Berechnen der Polaren Einstellungen SB-8                                           
Excel Datei zur Berechnung der Polareneinstellungen SB-8                                         
SC-7 Clubvariometer                                                                                                               
SN10 Segelflugrechner                                                                                                           
SN10 USB Adapter                                                                                                                  
Wissenswertes über Totalenergiedüsen                                                                               
Zusammenbau der 900mm TEK Düse                                                                               
Anschluss der Turbo-Bedieneinheit TB 02                                                                           
Downloads von Software

Download Installer for updated SN10B demonstration program (Windows
only, Win95 and later, including 64-bit Windows) Demo 2.40 Also useful for
checking your NDB files and airspace on the PC.

The downloads below include both software utilities that run on your PC
(such as PC-Link and the Software-Load utilities), and the updates to the
actual SN10 software in your glider. To prepare your PC for use with an SN10:
Download the appropriate installer below to your PC,
Run the installer program on your PC.
Download Unified Windows Installer for SN10 and SN10B software
and utilities, for Win95 and later, including 64-bit Windows (not for
DOS or Win 3.1) Installer version 2.40
Download ZIP of all SN10 and SN10B software (for manual installation
on 64-bit Windows or other OS) ZIP collection

Please install this software into your PC’s C:\SN10 folder. Its OK to install both
SN10 and SN10B software in this folder.
If you accidentally load the SN10B software into an SN10 (or the SN10
software into an SN10B):
your SN10 screen will be blank
❷ your SN10 will sound an audio SOS
(dot-dot-dot-dash-dash-dash-dot-dot-dot)
❸ you will need to load the correct software before you can use the SN10
The SN10 will wait for the new software after it beeps SOS.

Software hier herunterladen

Notable features of version 2.47 (20-June-2020)
  • BugFix: L/D page back-calculation of MC from desired cruise
  • BugFix: Points starting with character with umlaut (entry, sort order)
  • Fix ancient Volkslogger/CAI dates; 2nd GPS epoch ended April 6, 2019
    Current (corrected) dates will be reported in SN10’s flight log.
  • Internal updates to support SN10C
Notable features of version 2.48×1 (31-October-2020)
  • Bugfix: Don’t show USB page when no SN10-USB adapter installed on LAN
Notable features of version 2.45 (29-April-2019)
  • BugFix: L/D page back-calculation of MC from desired cruise
  • BugFix: Points starting with character with umlaut (entry, sort order)
  • Fix ancient Volkslogger/CAI dates; 2nd GPS epoch ended April 6, 2019
    Current (corrected) dates will be reported in SN10’s flight log.
  • Internal updates to support SN10C
Notable features of version 2.46 (7-July-2019)
  • FLARM New: SN10 START writes PEV into attached FLARM’s IGC log file.
  • FLARM fix: correct number of points in IGC task declaration
  • Bugfix: point deletion bug (broken in v2.43)
  • Bugfix: clear wind arrow in climb (unless “Show arrows in climb” set)
  • Internal updates to support SN10C
Notable features of version 2.43 (30-March-2018)
  • Demo shows NDB database file parse errors in nice dialog
  • Add “CheckNDBfile” to Windows Start Menu (check your NDB in C:\SN10)
  • PClink and DBC support slightly more map data in NDB database
  • Improve GPS warning messages (fewer spurious warnings)
  • correct German-language GPS warning text
Notable features of version 2.44 (14-Jul-2018)
  • BugFix: repeated “No GPS Navigation” warning (diagnostics)
  • FLARM: Don’t try to declare more than 8 TPs (plus Start and Finish)
Notable features of version 2.41 (11-July-2016)
  • For OLC pilots: During an AAT task, points not already marked achieved
    can be updated, and you can add areas, without resetting the task.
    You still need to switch to “Setup” mode to change AAT points.
  • Added polars: Arcus, ASH-30, ASW-15
  • for ancient buggy Volksloggers/CAI20, correct 1995.. dates in SN10 log
  • PDA support adds output: task (to support XCsoar/TopHat), sigma
  • To resend task to PDA, press ENTER with cursor on remaining distance
  • PClink, DBC32 and USB gadget handle too-long comments in NDB files
  • Fix old “sometimes doesn’t restart after software load” bug
    • Includes latest (May-2016) USB-adapter HEX file ILECUSBA.HEX
      Update your USB adapter software to get these improvements:
      – too long comments in NDB files don’t cause errors
      – more reliable reporting of USB stick disk label
      – Better error message loading NDB file too large for selected site
      – Bugfix: SN10 flight recorder: output events in correct order when log passes through UTC midnight.
      – Additional airspace types accepted in AIRPAR32
Notable features of version 2.42 (24-May-2017)
  • MC extended help: Show still-air SpeedToFly and L/D
  • FLARM: Improved error messages, report new FLARM firmware version
  • FLARM: Dataport spec 7.07 (firmware v6.07) compatibility (minor fix)
  • FLARM: Note: SN10 does not display FLARM alert zone notifications!
  • Altitude extended help: Add approx %power available at density altitude
Notable features of version 2.40 (3-Nov-2014)

Initial airspace-warning feature with following notes:

FOR BEST RESULTS: airspace data in NDB files should be regenerated using
AIRPAR32 from 2.40. John Leibacher has already regenerated airspace in all
NDB files on the WWTPX. Output from the new AIRPAR32 is compatible with
older SN10 software.

Enable airspace warnings on the “SN10 Options 1” page
You will be warned regardless of altitude (even if you can overfly or underfly the airspace)

If there are multiple airspaces you would touch, you may only get a warning for
one of them.

Airspace warnings will not repeat until 2 minutes have passed, and will repeat
until your trajectory does not enter the airspace.

If you fly parallel to an airspace boundary, you will not get a warning until you
turn towards the airspace, and YOU MAY NEVER GET A WARNING if you turn and quickly cross the boundary…

Airspace warnings display the airspace name with altitude floor and ceiling,
for example:

!! Airspace !!
!! Warning !!

R4811 0800-1
5.8 ahead
Alt: surface
to FL180
ENTER for map…

ALL AIRSPACE IN THE DATABASE WILL GENERATE WARNINGS. If it is drawn on the moving map, it will generate a warning if you approach it. If you do not want warnings for airspace like MOAs, don’t include them (set INCLUDE=NO in the TNP file) or disable SN10 warnings.

Once you clear an airspace warning, there is no way to get it back!

Make sure you read the warning before you press HELP or ENTER.
If you prepare your own airspace or NDB files, please see MAPHELP.TXT for
help using AIRPAR32 (MAPHELP.TXT is available from your Start Menu, under ILEC SN10 utilities help).

If you encounter ANY problems or quirks, please send me:

  • a description of the issue
  • the flight-log from your SN10 (not a different logger!)
  • the NDB file you were using
  • if possible, the TNP airspace file used to generate the NDB

Incorrect clubmode HELP fixed: Note that in club mode, alternates on
moving map calculate glide to arrive at setting ARV AGL, not 150m AGL.

Limit frequency of FLARM error messages to avoid blocking SN10 use
Reduce annoying warnings (FLARM errors, USB gadget startup delays)
Demo program bugfix: Again runs properly on Windows XP (SP2 or later)

AirPar32 Improvements: Supports airspace warnings, faster map drawing

DBC32 now warns of confusing almost-duplicate-names (41Start, 42Start)

Notable features of version 2.39 (19-April-2014)
  • Bugfix: Startup problem in SN10 2nd seat display (SN10B slave was OK)
  • Minor startup diagnostic improvements
  • Demo program bugfix: custom page: workaround MSVC 2012 C++ changes
  • Demo program bugfix: AAT: workaround MSVC 2012 C++ changes
Notable features of version 2.38 (16-May-2013)

FLARM enhancements:

  • task declaration more reliable (FLARM accepts max 8 turnpoints!)
  • task declaration more reliable (FLARM accepts max 8 turnpoints!)
  • displays FLARM progress messages (PFLAQ: IGC file dump, etc)
  • force protocol version 6

Note: ignores PCAS messages for now

  • Important serial improvements to reduce GPS and FLARM data loss
  • Further internal improvements (free up space for future features)
Notable features of version 2.37 (6-September-2012)
  • small wind arrow on moving map (SN10B only, sorry)
  • minimize/reduce/auto-clear annoying warnings (GPS, FLARM, cylinder start)
  • 64-bit-Windows-capable single (SN10 and SN10B) installer (not for DOS)
  • Updated 64-bit-Windows-capable demo program with new installer
  • Many internal improvements (free up space for future features)
Notable features of version 2.36 (30-April-2010)
  • Includes IGC-style flight-log validation DLL IGC-IEC.DLL
  • Includes latest (August 2010) USB-adapter HEX file ILECUSBA.HEX
  • Update your USB adapter software to get these improvements:
  • ignore DOS ctrl-Z characters
  • only one message if you use a memory stick needing too much power

FLARM improvements:

  • Auto-Clears FLARM collision warning page when the threat disappears
  • Echo FLARM errors to SN10 screen
  • Suppress spurious “FLARM configuration” warnings during flight
  • DBC reports extremities of points in area (in -v verbose mode)
  • Add VALIEC32 32-bit SN10 flight-record file-validation program
Notable features of version 2.35 (11-March-2010)
  • New FLARM support (enable on “SN10 Options 2” page):
  • FLARM collision warning page (pops up graphic for collision warning)
  • FLARM neighbors moving map display page
  • declare SN10 task into FLARM
  • AAT workload reduction features. On the moving map page, ONLY when in
  • AAT mode (switch to “A”), and ONLY when the cursor is on one of the four
    control fields at lower left:

Extended HELP shows stats for the remaining task, so there’s no page
 switching to see how an adjustment affects

  • the ETF and amount over and under. Press HELP on any of
  • the four control fields at lower left, and you’ll see this:

With the cursor on one of the four control fields at lower left, press
ENTER to snap the next AAT turnpoint to the point on the current
courseline (from leg start through your location), half way from your
current location to the back of AAT area.

  • If this would result in a point not in the area it just beeps.
  • After snapping the TP, the task is recomputed and the stats message above is automatically displayed.
  • Add Discus 2c 18-meter polar
  • Formatting improvements (leading “:” on minutes time in many locations)
  • Bugfix: Start and Finish lines (and sectors) stay oriented w/respect to the nominal AAT area centers, not the dragged turnpoint location…
  • Bugfix: ENTER on the scroll arrows while in AAT-drag mode does not re-center map; now it snaps the turnpoint location as above
  • DBparse bugfix (for USB adapter only, does not affect SN10 software)
  • NOTE: FP traps enabled for 2.35 production release
Notable features of version 2.34 (21-September-2009)
  • Dark LCD bug fixed (temperature-contrast adjust bug of Jan 2009)
  • USB adapter bug fixes and improvements (progress messages etc)
  • Suppress diagnostics which could interfere with PDA/FLARM (USB, NSP)
  • DBC/DBC32 and PClink NDB checkers now flag duplicate-name turnpoints
  • Note: Duplicates are NOT currently flagged when NDB loaded into SN10
Notable features of version 2.33 (29-June-2009)
  • USB-adapter support for log file save, NDB file load, and SN10 software load
  • Now supports up to 6 AAT areas
  • NMEA baud rate selectable (4800 or 19200) for FLARM/PDA support
  • 2kb NMEA support in SL (software load) and Pclink
  • “Software Load…” on screen during software update
  • Many optimizations for speed and code-size (room for next feature)
  • BugFix: serial port now properly initialized on cold-start
  • Prevent accidental creation of database points with blank names
  • Memory map changes for diagnostics (OS stack pool at fixed location)

Für ein PDF bitte auf das Bild klicken.

Zubehör für Klapptriebwerke

Feuermeldemodul

Feuermeldemodul
Das Feuermeldemodul ist speziell für Segelflugzeuge mit Klapptriebwerk entwickelt worden. Diese zuverlässige und sich selbst überwachende Elektronik bietet dem Piloten die notwendige Warnung vor einem Strukturversagen durch einen Schwelbrand oder Brand in der Motorbucht. Der Alarm erfolgt sowohl akustisch per eingebauter Piezo-Sirene (ca. 85dB) als auch optisch durch Blitzen einer grellen roten LED, die in das Instrumentenpanel eingebaut werden kann.
Erkannt wird das Feuer über ein spezielles Brandmeldekabel, welches entsprechend in der Motorbucht verlegt und befestigt wurde. Die Eigenschaften des Brandmeldekabels und dessen Verlegung bestimmen ganz alleine die Feuererkennung. Das Modul ist für einen geringsten Stromverbrauch im Betrieb ausgelegt und benötigt hierbei nur 0,16mA !!! Das Gerät ist gegen Falschpolung und Überspannungen geschützt. Der Standby Betrieb wird über ein Blinken der LED angezeigt. Fehler im System werden ebenfalls angezeigt.

Zubehör für das SN10(B)
  • Fernbedienung
  • Digitale Zweitanzeige mit Bedienknöpfen für Doppelsitzer
  • GPS-Zusatz (12-Kanal)
  • USB Adapter für einfaches speichern der Flugdaten, Einspielen von Wendepunkten und Lufträumen und SN10 Software Updates
Zubehör für das SC 7
  • McCready Scheiben, steckbar, dem Flugzeugtyp entsprechend
  • Rundanzeige

ILEC ist Hersteller von Düsen zur Totalenergiekompensation der Segelflugzeugvariometer. Diese Zweilochversion ist weltweit in mehr als 6000 Segelflugzeugen eingebaut. ILEC Düsen sind eine Eigenentwicklung mit ausführlicher Erprobung im Windkanal und im Flugzeug. Die außergewöhnliche Unempfindlichkeit gegenüber Schieben des Flugzeugs und Böen, sowie das geringe „Rauschen“ des Meßsignals zeichnen diese Düse aus. Daraus resultiert eine sehr ruhige Variometeranzeige, insbesondere beim Kreisen im Aufwind, wo sich zeitweises Schieben wegen der Turbulenz nicht vermeiden lässt. Diese Düsen sind hergestellt aus einer hochfesten Aluminiumlegierung, deren Oberfläche zum Schutz vor Korrosion mit einer Eloxalschicht versehen ist. Durch das geringe Gewicht neigt diese Düse weniger zu Schwingungen als Düsen aus Messing, rostfreiem Stahl oder anderen schwereren Metallen. Jede Düse besteht aus drei Teilen: den Meßkopf mit den zwei Bohrungen, dem Düsenrohr und dem Anschlußstück mit einer O-Ring Abdichtung. Der Anschluß ist lieferbar mit 6-mm und 8-mm Durchmesser. Die Düse wird einfach in die Aufnahme gesteckt. Der O-Ring dichtet ab, es ist kein Abkleben notwendig. Nach der Landung wird die Düse einfach abgezogen und sicher aufbewahrt. Als Standarddüsen stehen drei Typen zur Auswahl: Zur Montage am Seitenleitwerk ein etwa 500 mm langes, waagrechtes Rohr. Zur Montage auf dem Rumpf im Abstand von mindestens einem Meter hinter der Flügelendleiste ein etwa 350 mm langes, senkrechtes Rohr. Diese Düsen sind lieferbar mit Zweilochkopf und einem Anschluß von 6mm oder 8mm Durchmesser. Eine extra lange Düse mit 900 mm Länge für die Leitwerkmontage ist lieferbar für Flugzeuge mit sehr großem Höhenleitwerk wie beispielsweise Flugzeuge der Offenen Klasse. Letztere ist jedoch aus Festigkeitsgründen nur mit einem 8mm-Anschluß lieferbar.

ILEC hat folgende TEK-Düsen im Sortiment:

Rumpfdüsen mit ca. 350mm Länge
Anschlussdurchmesser mit 6mm oder 8mm
gold eloxiert
Bestellnummern:
100021: 6mm Düse Rumpf (350mm)
100022: 8mm Düse Rumpf (350mm)

Seitenleitwerksdüsen mit 500mm Länge
Anschlussdurchmesser 6mm oder 8mm
gold, blau, rot oder schwarz eloxiert
Bestellnummern:
100020: 6mm Düse Seitenleitwerk (500mm) – Bitte Farbe mit angeben
100019: 8mm Düse Seitenleitwerk (500mm) – Bitte Farbe mit angeben

Seitenleitwerksdüsen mit 900mm Länge
Anschlussdurchmesser nur 8mm
gold, blau, rot oder schwarz eloxiert
Bestellnummern:
100023: 8mm Düse Seitenleitwerk (900mm) – Bitte Farbe mit angeben

Einbauadapter für alle Düsen
Aufnahmedurchmesser 6mm  oder 8mm
Messing ca. 90mm lang mit Schlauchanschluss 5mm Durchmesser
Bestellnummern:
100024-6: 6mm Aufnahmedurchmesser
100024-8: 8mm Aufnahmedurchmesser

Diese Düsen sind hergestellt aus einer hochfesten Aluminiumlegierung, deren Oberfläche zum Schutz vor Korrosion mit einer Eloxalschicht versehen ist. Durch das geringe Gewicht neigt diese Düse weniger zu Schwingungen als Düsen aus Messing, rostfreiem Stahl oder anderen schwereren Metallen. Jede Düse besteht aus drei Teilen: den Meßkopf mit den zwei Bohrungen, dem Düsenrohr und dem Anschlußstück mit einer O-Ring Abdichtung. Der Anschluß ist lieferbar mit 6-mm und 8-mm Durchmesser. Die Düse wird einfach in die Aufnahme gesteckt. Der O-Ring dichtet ab, es ist kein Abkleben notwendig. Nach der Landung wird die Düse einfach abgezogen und sicher aufbewahrt. Als Standarddüsen stehen drei Typen zur Auswahl: Zur Montage am Seitenleitwerk ein etwa 500 mm langes, waagrechtes Rohr. Zur Montage auf dem Rumpf im Abstand von mindestens einem Meter hinter der Flügelendleiste ein etwa 350 mm langes, senkrechtes Rohr. Diese Düsen sind lieferbar mit Zweilochkopf und einem Anschluß von 6mm oder 8mm Durchmesser. Eine extra lange Düse mit 900 mm Länge für die Leitwerkmontage ist lieferbar für Flugzeuge mit sehr großem Höhenleitwerk wie beispielsweise Flugzeuge der Offenen Klasse. Letztere ist jedoch nur lieferbar mit einem 8mm Anschluß.

Der Einbau von ILEC Totalenergiedüsen

Montage der Düsen: Normalerweise ist an den neueren Flugzeugen ein Messingrohr mit einer Bohrung von 6- oder 8mm zur Aufnahme der Düse, entweder oben an der Seitenflosse oder auf dem Rumpf angebracht. Wo nicht, sollte man eine solche Aufnahme anbringen. Ein Messingrohr mit 8mm Bohrung und Schlauchanschluß ist hierzu von ILEC unter der Bezeichnung Einbauadapter für TEK-Düsen lieferbar.

Wird die Aufnahme in der Seitenflosse angebracht, sollte sie bei einem T-Leitwerk so hoch gesetzt werden, daß der Düsenkopf möglichst in die Symmetrieebene des Höhenruders kommt. Auch beim Kreuzleitwerk ist der Einbau am oberen Ende der Höhenflosse zu empfehlen. Eine Position auf halber Höhe der Seitenflosse ist normalerweise sehr schlecht wegen der Beeinflussung durch das Höhenruder, und noch schlimmer, durch den verwirbelten Nachlauf des Flügels. Zur Ausrichtung der Düse ist das Flugzeug wie bei der Wägung in die Normalfluglage zu bringen, und dann die Düse waagrecht einzubauen.

Den besten Einbauort auf der Rumpfoberseite hinter der Flügelendleiste kann man praktisch nicht voraussagen, er muß durch Probieren herausgefunden werden. In den meisten Fällen liegt er bei etwa einem Drittel des Abstands Flügelendleiste – Seitenflosse hinter dem Flügel. Die Achse der Düse sollte möglichst senkrecht zu den Stromlinien, d.h. praktisch senkrecht zur Rumpfkontur stehen.

Pflege der Düse: Die Kupplung sollte immer leicht eingefettet sein, z.B. mit Vaseline®. Vor dem Einführen der Düse sollte man sich vergewissern, daß die Kante der Düsenaufnahme abgerundet ist, da sonst leicht der O-Ring zerschnitten werden kann. Innen sollte die Düsenaufnahme möglichst glatt sein, eventuell mit einer 6mm- bzw. 8mm-Reibahle (Toleranz H7) nacharbeiten.

Motorsteuerungen für Alexander Schleicher

Motorsteuerungen für Schempp-Hirth

Das SC7 wurde entwickelt für Piloten, die ein exzellentes Variometer mit
einfachster Bedienung benötigen und auf die komplexen Informationen
eines modernen Segelflugcomputers verzichten können. Mit dem SC7
erhalten Sie ein qualitativ hochwertiges Instrument mit sehr guter
Verarbeitung zu einem vernünftigen Preis.
Das SC-7 basiert auf dem tausendfach bewährten SB-7. Die Nutzung
moderner Mikroprozessortechnologie ermöglicht dem SC-7 nun ständig das
mittlere Steigen anzuzeigen. Weiterhin kann der Ladezustand der Batterie
und die Außentemperatur abgefragt werden. Die Helligkeit der LED-Anzeige
wird automatisch der Tageslichtintensität angepaßt. Die akustische Anzeige
erfolgt mit einem Unterbrecherton während des Steigens. Der Dauerton
während des Sinkens kann mit dem MUT-Schalter ausgeschaltet werden.

DOWNLOAD

SC-7 Eigenschaften:

 

  • Elektronisches, düsenkompensiertes Totalenergievariometer
  • Einfache Bedienung für den Clubbetrieb
  • Zwei umschaltbare elektronische Filter ( 1- & 3 Sekunden)
  • Sekunden Mittelwert wird kontinuierlich angezeigt
  • Batteriezustands- und Temperaturanzeige mit helligkeitsgesteuerter LED
  • Unterbrecherton im Steigbereich, ausblendbarer Dauerton im Sinken
  • Große, gut ablesbare Rundanzeige +/- 5 m/s. MacCready-Scheibe aufsteckbar
  • 80-mm-Normgehäuse, eingebautes Ausgleichsgefäß, problemloser Einbau
  • Sicher gegen Falschpolung, keine Störung im Funk
  • Anschluß für Zweitanzeigen und Zweitlautsprecher
  • Ausführliches Handbuch mit vielen Hinweisen für den Einbau und die Verwendung
  • Akustik-Signal während des Sinkfluges kann ausgeschaltet werden
  • Wie alle ILEC Geräte hat auch das SC-7 eine Garantie von 2 Jahren.

Dipl. ing. (FH) Christian Schindler
ILEC GMbH
Bahnhofstrasse 1
95444 Bayreuth

Kontaktieren Sie uns

captcha
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@ilec-gmbh.com senden.

Das SN10B ist wohl der am einfachsten zu bedienende Segelflugcomputer.
Gerade die einfache Bedienung gibt dem Piloten mehr Freiraum zur
Luftraumbeobachtung und ermöglicht damit ein schnelleres und sichereres
Fliegen.
Das SN10B ist die Spitzentechnologie unter den Variometern und den
Segelflugcomputern. Es verfügt über äußerst genaue Sensoren für das
Variometer, die Fluggeschwindigkeit, den Höhenmesser und die G-Belastung.
Ein GPS-Empfänger kann optional angeschlossen werden. Es stellt Ihnen eine
Vielzahl von Variometerfunktionen zur Verfügung und ermöglicht Ihnen Ihre
Wahl der Anzeige auf der Rundanzeige und der Akustik.
Weiterhin bietet das SN10B viele Flugplanungs- und Analysefunktionen. Die
unkomplizierte Nutzung der Datenbank macht die Aufgabenplanung extrem
einfach und selbst das Aus-arbeiten von alternativen Aufgaben in der Luft ist
überhaupt kein Problem. Die kontinuierliche Berechnung der benötigten Zeit
und Höhe zur Vollendung der Aufgabe erlaubt auf einen Blick die
Abschätzung, ob Sie sich noch innerhalb Ihres Zeitplanes befinden.
Die einfache Gleitpfaddarstellung erlaubt zusammen mit dem genauen
Höhenmesser einen Endanflug ohne jede Berechnung des Piloten.
Die Aufwindbedingungen der letzten drei Aufwinde werden vom SN10B auf
dem Höhenband-graphen dargestellt. Dies hilft sowohl beim Zentrieren des
Aufwindes als auch bei der Entscheidung, wann der entsprechende Aufwind
zu verlassen ist.
Die automatische Windberechnung nach Richtung und Stärke ermöglicht
den Endanflug um Wendepunkte ohne zusätzliche Arbeit für den Piloten.

DOWNLOAD

SN10B: Wesentliche Merkmale

 

  • Höhenkompensiertes ILEC-Variometersystem mit Ihrer Wahl der Anzeige.
  • Automatische Windberechnung nach Richtung und Stärke in den unterschiedlichen Flughöhen.
  • Optionales GPS, oder Kopplung an Ihr GPS oder GPS-Datenlogger (NMEA-Schnittstelle).
  • Einfache Flugplanungs – und Analysefunktionen auch während des Fluges verfügbar.
  • Große Datenbasis von Flugplätzen und Wendepunkten.
  • Endanflugberechnung um Wendepunkte ohne zusätzliche Arbeit.
  • Exklusive Thermikhöhenbandanzeige.
  • Flugdaten Logger (IGC format)
  • Sofortige Hilfe für alle Funktionen verfügbar.
  • Durch internes Netzwerk beliebig erweiterbar für zukünftige Optionen.
  • Optionale Fernsteuerung erleichtert Bedienung bei weit entferntem Instrumentenbrett
  • RS-232 Schnittstelle zum Datenaustausch mit PC oder GPS.
  • Einfaches Software-Update vom eigenen PC oder am NoteBook.
  • Ihre Wahl der verwendeten Einheiten für Geschwindigkeit, Höhe, Druck, Wasserballast…
  • Eingebaute Polaren für alle gängigen Flugzeuge oder geben Sie Ihre eigene benutzerdefinierte Polare ein.
  • Wählen Sie eine akustische Anzeige nach Ihrem Geschmack.
  • Doppelsitzerzweitgerät verfügbar.
  • Kein Informationsverlust wenn der Computer ausgeschaltet wird (Batterien können im Flug ohne Probleme umgeschaltet werden).
  • 2 Jahre Garantie auf alle ILEC Produkte.

SN10B Fernbedienung

Aktuelles:

Wie Sie hier sehen können haben wir unsere Webseite aktualisieren lassen. Wir möchten hier in Zukunft nicht nur zeigen was wir derzeit entwickeln und herstellen, sondern auch Informationen zu möglichen Modifikationen und Verbesserungen der vielen bisher verkauften Produkte bieten. Gerade bei den Motorbediengeräten besteht hier die Notwendigkeit diese Informationen strukturiert darzustellen. Die einzelnen Produktseiten werden sich nach und nach füllen. 

Viel Spass beim stöbern.

Unser Produktportfolio

ILEC Eigene Produkte

Zu den Produkten
Für Schempp-Hirth

Zu den Produkten
Für Alexander-Schleicher

 

Zu den Produkten
Für Binder

Zu den Produkten
Für HPH

Zu den Produkten
Weitere Hersteller

Zu den Produkten

Downloads

Handbücher

Software

Wissenswertes

Langjährige Erfahrung und Expertise

Wir sind der richtige Partner für Sie wenn es um das Thema Fliegen geht.
Wir blicken auf einen großen Erfahrungsschatz auf welchen Sie gerne zurückgreifen können.

Kontaktieren Sie uns