SB-9 Audiovariometer
mit Notbatterie

Handbuch Einbau
und Bedienung

Das Audiovario SB-9 wurde, um Platz zu sparen, in der kleinen 57-mm Norm gebaut. Der Stromverbrauch ist so gering, daß der kleine Akku das Gerät bis zu 10 Stunden versorgt. So dient das Vario als Notvariometer im Falle eines Bordnetzausfalls neben der normalen Funktion, bei der es aus der Bordbatterie gespeist wird. Im Gegensatz zu einem mechanischen Notvario liefert es auch in dieser Situation noch ein akustisches Signal. Damit der Notakku immer betriebsbereit ist, wird er dauernd vom Bordnetz nachgeladen.

Besonderheiten:

  • Betrieb normalerweise am 12-V Bordnetz. Sollte dieses ausfallen, kann das SB-9 auf den eigenen Notakku umgeschaltet werden.
  • Die Betriebszeit beträgt bei geringer Lautstärke ungefähr 10 Stunden..
  • Nach Verbrauch von etwa der Hälfte der Notakkukapazität wird der Tongenerator abgeschaltet, um noch etwa 5 Stunden Betrieb als Vario ohne Ton sicherzu-stellen.
  • Bei Betrieb aus dem Bordnetz verfügt das SB-9 über zwei elektronische Ausgangsfilter, das schnelle 1s- und das 3s-Filter. Bei Notbetrieb steht nur das 3s-Signal ähnlich der Anzeige eines Stauscheibenvarios zur Verfügung.
  • Der Notakku wird ständig aus dem Bordnetz nachgeladen und ist damit im Notfall immer ganz aufgeladen.
  • Einbau in den 57mm Standardausschnitt, Einbautiefe 115 mm, Gewicht 500 Gramm. Der Einbau des Ausgleichsgefäßes hinter dem Instrumentenbrett ist dank der Abmessungen von 60 x 60 x 78 mm sehr einfach